Aus der Satzung des Fördervereins (FV) der JKG (2007)  in veränderter Fassung (2015)

§ 7 Mitgliederversammlung

Mindestens einmal im Jahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Die Mitgliederversammlung hat folgende Aufgaben:

  • Entgegennahme des Jahresberichts und Jahresrechnung,
  • Berichte der KassenprüferInnen und Entlastung des Vorstandes
  • Wahl und Nachwahl von Vorstandsmitgliedern
  • Wahl von KassenprüferInnen für das laufende Geschäftsjahr
  • Beschlussfassung über grundsätzliche Positionen des Vereins, wie die unter § 2 genannten Ziele erreicht werden sollen.

Weitere Mitgliederversammlungen finden nach Bedarf statt.

Sie sind einzuberufen:

  • aufgrund eines Vorstandsbeschlusses
  • wenn mehr als 5% der stimmberechtigten Mitglieder dies verlangen.

Mitgliederversammlungen werden von dem/der Vorsitzenden unter Angabe von Ort und Zeit der Versammlung und der Tagesordnung schriftlich mit einer Frist von 14 Tagen einberufen. (Alte Fassung von 2007, entfällt)
Einladungen zu Mitgliederversammlungen werden von dem/der Vorsitzenden unter Angabe von Ort,  Zeit und Tagesordnungspunkten per E-Mail oder schriftlich mit einer Frist von 14 Tagen mitgeteilt. Die Einladung ist ebenfalls auf der Homepage der JKG (FV)  veröffentlicht. (neue Fassung von 2015)

Der/die Vorsitzende, im Verhinderungsfalle einer der StellvertreterInnen, führt den Vorsitz der Mitgliederversammlung. Die ordentliche Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder, ¾ der Stimmen der anwesenden Mitglieder sind erforderlich

  • bei Satzungsänderungen sowie 
  • bei der Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.

Über die Form der Abstimmung entscheidet die Versammlung.

Beschlüsse in Personalangelegenheiten erfolgen geheim, falls ein Mitglied dies beantragt. Satzungsänderungen, die von Aufsichts-, Gerichts-, oder Finanzbehörden aus formalrechtlichen Gründen verlangt werden, kann der Vorstand von sich aus vornehmen. Solche Satzungsänderungen sind von der nächsten Mitgliederversammlung zu genehmigen. Über die Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift aufzunehmen, in der die Beschlüsse der Mitgliederversammlung niederzulegen sind.

Über die Verteilung der zur Verfügung stehenden Fördermittel entscheidet ein Vergabeausschuss. Diesem Ausschuss gehören an:

  • der Vorstand des Vereins
  • der Leiter der Schule
  • ein vom Lehrerkollegium gewählter Verbindungslehrer
  • die/der Vorsitzende der Schulpflegschaft
  • pro Stufe ein Schülervertreter

Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst; bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden des Vereins.